14 Feb 2012

Besuch, Weihnachten und Silvester

Geschrieben von Antonia


Besuch, Weihnachten, Silvester: Ungefähr in der Reihenfolge haben wir die letzten beiden Monate verbracht. Mitte Dezember kam uns Nils, der Bruder von Jan, aus Australien in Bangkok besuchen und pünktlich zu Weihnachten kamen dann noch Jans Vater und seine Freundin Katrin. So war es möglich zu Weihnachten in Bangkok wenigstens ein bisschen weihnachtlich-familiäre Stimmung aufkommen zulassen ;-) .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Man könnte fast sogar denken, dass die buddhistischen Thais ihr Weihnachten intensiver feiern als wir in Deutschland so kitschig wie teilweise die Straßen und großen Shopping-Center geschmückt waren.
Heiligabend verbrachten wir also im kleinen familiären Kreis in einem der größeren Hotels mit einem herausragenden Buffet (von Sushi, über unterschiedliche Braten plus alles was die asiatische Küche noch so her gibt ;-) ) und einer grandiosen Aussicht über Bangkok.

 

 Während ich weiter fleißig arbeiten durfte ;-) ging es für den Rest (auch für Jan, der ist mit seinem Praktikum bereits seit der Ankunft seines Bruders fertig) auf eine schöne Abenteuertour für zwei Tage in den Khao Yai Nationalpark. Dort waren wir bereits vor drei Jahren und auch dieses Mal gab es einige interessante Dinge zu sehen. Schaut einfach selbst ;-) .

 

 

 

 

 

An Silvester ging es dann tagsüber für Jan mal kurz nach Singapur (günstigste Lösung sein Visum für Thailand um 30 Tage zu verlängern) und für den Rest auf unseren Lieblingsmarkt – den Chatuchak.  Nach einem leckeren Diner, ging es für uns auf die Rooftopbar des Siam@Siam Hotels, wo wir dann mit einigen Cocktails und 360 Grad Aussicht über Bangkok ins neue Jahr rein feiern konnten.

 

 

 

 

Die folgenden acht Tage waren wir reif für die Insel ;-) – nein, ganz so „schlimm“ war Silvester nicht. Doch schon am nächsten Tag ging es für uns mit dem Flugzeug nach Koh Samui und von dort gleich weiter mit der Fähre nach Koh Phangan.  Koh Phangan ist eigentlich mehr bekannt als die Fullmoon-Party-Insel, hat aber an der Westküste (also weitgenug entfernt vom Partystrand Haad Rin) sehr schöne saubere Strände. Dieses Mal waren wir in einem Resort am Haad Salad Beach. Zwar waren die ersten zwar Tage etwas grau und teilweise regnerisch, doch pünktlich zu Peters Geburtstag am 3ten klärte es auf und wir hatten noch sehr schöne Tage mit Strand, Elefantenreiten, super gutem Thaiessen (natürlich am Stand) und Rollerausflügen ;-) .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Peter und Katrin ging es dann am 6ten schon wieder Richtung Deutschland, für mich am 8ten zurück nach Bangkok und für die Jungs auf die Fullmoon-Party und danach zum klettern nach Krabi.

 

 

 

 

Als es dann auch für Nils am 16ten Januar zurück nach Melbourne ging hatten wir auch nur noch zwei Wochen in Bangkok übrig. Zwischendurch hatten wir noch Besuch von meiner Cousine Antka und ihrem Freund Dennis und unsere zwei Abschiedspartys ;-) . Die letzten zwei Wochen  ging es also daran unser Wohnung aufzulösen, alle Sachen zu verpacken und die letzten Sightseeing-Ausflüge zu machen.

Zu einem der Ausflüge zählte der „Zug durch den Markt“ in Samut Songkhram. Und zwar kann man sich diesen Markt so vorstellen: die Waren des Markts liegen ausgebreitet auf dem Boden bis genau an die Gleisen und wenn der Zug durchfährt werden lediglich die Markisen kurz reingeholt und sobald der Zug durch ist, werden diese wieder aufgestellt und das Marktgeschehen geht normal weiter. Der Zug fährt also nur wenige Zentimeter am Fisch, Kohl und Mandarinen vorbei. Alleine die Fahrt ins Umland von Bangkok in diesem besagten nostalgischen Zug war einen Ausflug wert.

 

 

Leider ist das kein Video von uns, aber es zeigt sehr schön, wie der Zug durch den Markt fährt.

 

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

Hinterlasse ein Kommentar

Kommentar:

  • Wetter

     Bangkok, Thailand
     22. September 2017, 14:54

    Wolkig mit Gewitterschauern
     Temperatur: 26°C
     Luftfeuchtigkeit: 94%
     Sonnenaufgang: 6:07
     Sonnenuntergang: 18:14
     
  • Einträge suchen

    oder
  • Alle Einträge aus

  • Letzte Kommentare