17 Mrz 2012

20 Stunden Unterwasser

Geschrieben von Antonia


Schon auf unserer Weltreise vor drei Jahren haben wir uns vorgenommen an den Similan Islands in Thailand tauchen zu gehen. Auf dieser Reise haben wir uns diesen Traum erfüllt!

Die Similan Islands gehören nicht nur zu einer der schönsten Tauchregionen der Welt, sondern bieten auch paradiesische Strände mit einigen Übernachtungsmöglichkeiten.
Khao Lak, eine kleine Stadt im Südwesten Thailands (nahe Phuket), gilt als Tor zu diesem wunderschönen Taucherparadies und Nationalpark. Leider hat Khao Lak mit den Tsunami 2004 eine sehr traurige Vergangenheit. Doch sichtbar erholt von dieser Katastrophe boomt Khao Lak wieder und bietet Touristen zahlreiche Möglichkeiten und Attraktionen, meist verbunden mit der artenreichen Unterwasserwelt ;-) .

Mitte Februar ging es dann für uns für  vier Tage und vier Nächte auf eine Tauchsafari mit dem Anbieter Similan Diving Safaris; in großer Hoffnung unseren ersten Manta Rochen zu sehen. Mit unseren anstehenden 14 Tauchgängen erledigten wir übrigens nebenbei auch eine weitere Tauchzertifizierung: den Advance Open Water Diver.
Nach unserem dreieinhalb-jährigen „Überwasser-Aufenthalt“  waren wir wieder vollkommen überwältigt von der faszinierenden und artenreichen Unterwasserwelt. Besonders bemerkenswert waren für uns die sich fortbewegenden Seegurken und Seepferdchen, jagende Leopardenhaie, sowie unzähligen Feuer-, Drücker- und Pufferfische. Desweiteren haben wir einige Oktopusse, Tintenfische und meinen neuen Lieblingsfisch, den Orient Sweetlip gesehen.

Schildkröte

"Gucci-Fisch"

 

 

 

 

 

 

Mein Lieblingsfisch - Orient Sweetlip

Unterwasser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Selbstverständlich hatten wir auch das Glück die imposanten und graziös-anmutigen Mantarochen zu beobachten ;-) . Wunderbar!

Manta-Rochen

Das gute Essen, sowie das hilfreichen und freundlichen Personal auf dem Boot hat unsere Tauchreise zu einem unglaublichen Ereignis gemacht, das wir sofort wiederholen würden…. .

Naja um ehrlich zu sein, war die Reise so gut, dass wir das Angebot des Managers nicht ausschlagen konnten, zu einem unschlagbaren Spezialpreis nochmal mitzufahren (der folgende Trip war nicht ausgebucht, deshalb der gute Preis ;-) ). Was soll ich sagen … die Zweite Reise war genauso schön und wer weiß was wir getan hätten wenn sie uns nochmal gefragt hätten ;-) .

Similan Islands

Alles in allem haben wir in den acht Tagen 20 wunderbare Stunden Unterwasser verbracht. Und um auch euch etwas von diesem Tauchgefühl zu vermittel haben wir zwei Videos ausgewählt und weitere Unterwasserbilder findet ihr ab sofort in unserer Bildergallerie.

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

 

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

Subscribe to Kommentare

3 Kommentare zu “20 Stunden Unterwasser”

  1. Hey, tolle Fotos. hab gleich wieder Lust bekommen reinzuspringen…
    Kuss und noch eine schöne Restzeit

     

    Dori

  2. Oh wie schööön!!I like it too much!!!Muchos besos Tina

     

    martina kuehlsen

  3. Die gelben Fische mag ich und die hungrige Schildkröte und ….

     

    Monika

Hinterlasse ein Kommentar

Kommentar:

  • Wetter

     Bangkok, Thailand
     18. November 2017, 00:18

    Wolkig
     Temperatur: 28°C
     Luftfeuchtigkeit: 88%
     Sonnenaufgang: 6:19
     Sonnenuntergang: 17:47
     
  • Einträge suchen

    oder
  • Alle Einträge aus

  • Letzte Kommentare